Karriere

Hier findest du alle offenen Stellen bei Smartpricing. Werde Teil unseres Teams und unserer Mission, das Hotel- und Gastgewerbe mit einer besseren Verwaltung zu unterstützen, um ihren Umsatz zu steigern.

Finde hier alle offenen Stellen

Unsere Mission

Wir möchten auf globaler Ebene zum beliebtesten und rentabelsten Unternehmen für das Hotel- und Gastgewerbe werden - dank einer smarten und benutzerfreundlichen Software.

Finde hier alle offenen Stellen

Wie lässt sich Smartpricing beschreiben?

Was du neben tollen Kollegen und viel technischer Kompetenz noch bei Smartpricing findest:

Ein Umfeld, in dem ein Fehler kein Untergang ist
Bei Smartpricing wissen wir, dass Irren nicht nur menschlich ist, sondern zur eigenen Entwicklung dazugehört und Teil eines Lernprozesses ist.
Ein Ort, wo du eine Person bist, keine Spielfigur
Bei uns besteht das Team nicht aus Kollegen, sondern aus Menschen, wo Austausch, Respekt und Inklusion groß geschrieben werden.
Ein Raum, in dem deine Stimme gehört wird
Neben deinen Aufgaben ist auch deine Meinung wichtig; wir sind täglich bemüht, uns auszutauschen, Feedback zu geben und die Ideen aller Mitarbeiter anzuhören.
Ständiges Wachstum
Ist man an einem Startup beteiligt, das, wie Smartpricing, ein ständiges Wachstum verbuchen kann, ist das Motto: Learning by doing. Langeweile kommt dabei nicht auf.
Arbeiten im Homeoffice
Bei uns ist die Arbeit von Zuhause keine Ausnahme. Wenn du aber lieber ins Büro kommst, haben wir immer einen freien Schreibtisch für dich.
Spaß und Erfahrungsaustausch
Man lebt nicht nur zum Arbeiten! Bei Smartpricing organisieren wir Freizeiten mit den Kollegen, bei denen man sich austauschen und Spaß haben kann.

Was die „Smarties“ dazu sagen

  • Alessio Zanut - Fullstack Dev

    Alessio Zanut

    Fullstack Dev

  • Alice Setti - Lead Backend & Devops

    Alice Setti

    Lead Backend & Devops

  • Lorenzo Tempesti - UX/UI Designer

    Lorenzo Tempesti

    UX/UI Designer

  • Simone Pagotto - Revenue Manager

    Simone Pagotto

    Revenue Manager

  • Federico Minini - CXO

    Federico Minini

    CXO

  • Raffaele Spangaro - R&D Manager

    Raffaele Spangaro

    R&D Manager

  • Lisa Belli - Partnership Manager

    Lisa Belli

    Partnership Manager

  • Paola Concil - Onboarding Specialist

    Paola Concil

    Onboarding Specialist

  • Martino Pugliese - Account Team

    Martino Pugliese

    Account Team

  • Sofia Paoletti - Business Developer

    Sofia Paoletti

    Business Developer

  • Gabriele Tomei - Integrations & Technical Customer Support

    Gabriele Tomei

    Integrations & Tech Customer Support

  • Fabio Ferioli

    CFO

  • Jolanda Campetti - Business Developer DACH

    Jolanda Campetti

    Business Developer DACH

Alessio Zanut - Fullstack Dev


Seit wann arbeitest du bei Smartpricing?

Ich arbeite bei Smartpricing seit März 2020...im Grunde bin ich seit der Gründung des Unternehmens dabei. Ich bin ein Entwickler und mit Infrastruktur, Backend und ab und zu auch mit Verwaltungsaufgaben beschäftigt.

Wenn dich jemand fragt, wie dir deine Arbeit bei Smartpricing gefällt, was würdest du antworten? 

Für mich ist es eines der besten Betriebe, den man sich als Arbeitnehmer vorstellen kann, vor allem, weil das Betriebsklima so gut ist. Hier wird großen Wert auf gegenseitigen Respekt und Hilfe gelegt, fern vom ungesunden Individualismus. Die Arbeit bei Smartpricing ist sicher nicht einfach, weil sie Engagement und Mühe verlangt, aber sie findet immer unter dem Zeichen der Gelassenheit und dem Bewusstsein statt, in einem gesunden Umfeld zu leben.

Was hat Smartpricing im Gegensatz zu anderen Betrieben? 

Ich vergleiche nicht gerne die verschiedenen Firmen, auch weil ich gar nicht weiß, wie es anderswo aussieht. Wenn ich aber an meine früheren Erfahrungen denke, dann ist Smartpricing schon anders, weil man sich hier gerne anstrengt, um das Beste aus der Arbeit herauszuholen, ohne mit den Kollegen in Konkurrenz zu treten. Vielleicht ist der Mehrwert hier in diesem Betrieb die gute Atmosphäre, die andere Betriebe nicht haben oder auf die sie keinen besonderen Wert legen.

Alice Setti - Lead Backend & Devops


Erzähle uns von dir, wer du bist und was du bei Smartpricing tust.

Hallo zusammen, ich heiße Alice, bin Transgender und 32 Jahre alt.

Bei Smartpricing arbeite ich im Backend-Bereich (Softwarestruktur unseres Produkts) und für die Integrationen bzw. das Netzwerk der Verbindungen mit unseren Partnern wie Channel Managern und Verwaltungssoftwares.

Als ich bei Smartpricing angefangen habe, hieß ich noch Amedeo. Seit einem halben Jahr unterziehe ich mich einer Geschlechtsumwandlung, die mir eine neue Genderidentität ermöglicht. Meine neue Identität wird weiblich sein, wie gesagt, ich heiße Alice. 

Seit wann arbeitest du bei Smartpricing?

Im Oktober 2021 habe ich bei Smartpricing angefangen. Ziemlich genau ein Jahr vor diesem Interview.

Wie sieht dein Arbeitstag aus? 

Ein typischer Arbeitstag beginnt mit einem schnellen Check zum Zustand der Infrastruktur, danach treffen sich die Mitglieder des Backend-Teams zum täglichen Standup-Briefing, in dem wir uns gegenseitig über die Fortschritte von Aufgaben oder Aktivitäten informieren. 

Während des Briefings werden gegebenenfalls Richtungskorrekturen vorgenommen und anschließend beginnt die richtige Arbeit, bei der ich Codes für die verschiedenen Dienste schreibe, die Systeme pflege, Anwendungen einbaue und neue Dienste entwickle, die dann implementiert werden.

Lorenzo Tempesti - UX/UI Designer


Seit wann arbeitest du bei Smartpricing?

Ich habe im Mai 2021 bei Smartpricing begonnen, nachdem ich von meinem Bekannten Federico Minini (Chief Experience Officer), der schon länger in dem Betrieb arbeitet, nur Gutes gehört hatte. Mein Arbeitsbereich ist das Benutzererlebnis, also die UX und entsprechend die UI, also die Gestaltung der digitalen Anwendungen. Ich liebe meine Arbeit, und egal was ich mache, ich tue es mit größter Hingabe.

Wenn dich jemand fragt, wie dir deine Arbeit bei Smartpricing gefällt, was würdest du antworten? 

Dass es der ideale Ort ist, an dem man motiviert ist und Verantwortung übernehmen kann. Wo man selbständig arbeiten kann, aber auch immer in enger Abstimmung mit den anderen. Wo Geschwindigkeit, Flexibilität und Zuverlässigkeit zu den wichtigsten Werten zählen, aber die persönlichen Fähigkeiten und Arbeitsweisen zur Ausführung der Aufgaben geachtet werden. Außerdem bist du hier immer höchst motiviert, dich auszutauschen oder Ideen und Meinungen zu teilen. Die Arbeit in einer Organisation wie Smartpricing macht einfach Spaß. 

Was hat Smartpricing im Gegensatz zu anderen Betrieben? 

Die Fähigkeit, die Mitarbeiter zu motivieren, um ihr Bestes zu geben. Mein Tätigkeitsbereich kann leicht langweilig werden, aufgrund der Art des Projekts oder an der eigenen Position, weshalb ich viele ehemalige Kollegen kenne, die es nicht mehr als drei Jahre in einem Betrieb aushalten. Hier wird dir dagegen viel Anerkennung für deine Arbeit gegeben und wenn du Fehler machst, kannst du aus ihnen lernen, statt von deinem Chef angefeindet zu werden. Auch die Möglichkeit, von überall her arbeiten zu können, ist nicht zu unterschätzen. Wenn du gerne mit deinen Kollegen zusammenarbeitest, stehen die Türen der Büros offen. Wenn du lieber bei dir zu Hause bleibst, kannst du das auch, schließlich schreiben wir das Jahr 2022!

Simone Pagotto - Revenue Manager


Seit wann arbeitest du bei Smartpricing?

Im Oktober 2021 habe ich bei Smartpricing angefangen und seitdem wächst das Unternehmen rasant. Ich arbeite im Revenue-Team, das sich mit der Phase nach dem Onboarding von Kunden auf unserer Plattform befasst.

Wenn dich jemand fragt, wie dir deine Arbeit bei Smartpricing gefällt, was würdest du antworten?

Als Mitarbeiter von Smartpricing arbeitet man viel, man hat aber auch nette Momente und Spaß mit den Kollegen (etwa beim Team-Building). Das bedeutet, dass man sich engagieren muss, aber auch, dass die Ergebnisse der eigenen Arbeit greifbar sind. Das Zusammengehörigkeits- und Gemeinschaftsgefühl im Team führt zu einer guten Stimmung, in der man sich gerne für das Unternehmen und seinen Höhenflug einbringt.

In diesem guten Klima kann man gar nicht anders, als sein Bestes zu geben. Es ist daher nicht verwunderlich, dass die Organisation binnen weniger Monate so rasant gewachsen ist.

Was hat Smartpricing im Gegensatz zu anderen Betrieben? 

Dass man sich hier mit jedem ohne Zeitdruck austauschen kann. Die Zusammengehörigkeit der Kollegen (auch der verschiedenen Teams). Der Respekt gegenüber den Personen, egal ob es sich um Kunden oder Mitarbeiter handelt. Wenn jemand ein Unternehmen mit propositivem Betriebsklima und Wachstumsabsichten sucht, in dem er ganz er selbst sein kann, ist Smartpricing der perfekte Arbeitsplatz.

Federico Minini - CXO


Seit wann arbeitest du bei Smartpricing?

Ich habe im Oktober 2020 bei Smartpricing angefangen, nachdem ich Luca, einen der Unternehmensgründer, kennengelernt hatte. Ich bin für den Bereich Kundendienst zuständig und kümmere mich um alles, nachdem ein Hotel bei Smartpricing eingestiegen ist.

Wenn dich jemand fragt, wie dir deine Arbeit bei Smartpricing gefällt, was würdest du antworten? 

Für mich ist Smartpricing wie eine Familie. Der Ansatz der Gründer ist jung, modern und trägt dazu bei, dass die Arbeit leicht und angenehm von der Hand geht, auch wenn man das Ziel nicht aus den Augen verliert. Den Mitarbeitern und ihren Ideen wird viel Platz eingeräumt, so dass man sich Teil dieser Organisation fühlt. Für mich gibt es keinen besseren Ort, um zu arbeiten und sich zu entwickeln. 

Was hat Smartpricing im Gegensatz zu anderen Betrieben? 

Der dynamischere und straffere Ansatz trägt sicher zu einem anderen Betriebsklima bei, ganz zu schweigen von der Tatsache, dass sich alles um Menschen dreht, wo jedem Entfaltungsmöglichkeiten und eine Stimme gegeben werden.

Ideen und der Austausch von Meinungen stehen hoch im Kurs, wie auch die Tatsache, dass allen die gleiche Bedeutung zukommt. Die vielen kleinen Details machen den Unterschied. All das macht aus Smartpricing eine Organisation, die ihresgleichen sucht.

Lies das gesamte Interview
Raffaele Spangaro - R&D Manager


Seit wann arbeitest du bei Smartpricing?

Ich arbeite seit Anfang 2020 im ML (Machine Learning)- und Data Science-Team. Ich kannte die Gründer bereits und auch ihre Begeisterung für diese Branche, weshalb ich ohne Zögern zugesagt habe. 

Wie geht es dir bei deiner Arbeit für Smartpricing?

Ich liebe es, mit den Teammitgliedern zu arbeiten, es sind alles Leute, die nicht nur sehr kompetent sind, sondern vor allem zuvorkommend und nett. Ich bin zwar ein alter Hase in meinem Bereich, aber ich muss sagen, ein so gut funktionierendes und harmonierendes Team wie bei Smartpricing habe ich noch nie erlebt. Man spürt regelrecht die Freude am Wachstum, an Innovation und Engagement. In diesem Klima gibt man gerne sein Bestes und ist zudem motiviert, sich selbst weiterzuentwickeln. Die Arbeit in einer solchen Organisation ist ideal, um sich beruflich zu verbessern und voranzukommen. 

Was würdest du jemandem sagen, der bei Smartpricing anfangen möchte?

Wir sind ein sehr innovatives Startup und haben uns auf die Fahnen geschrieben, den Markt des Revenue Management umzukrempeln. Wenn du jemand bist, der sich für Hoteliers einsetzen und das Gastgewerbe umgestalten möchte, dann ist das der richtige Ort für dich. Hier herrscht eine offene Mentalität, wir setzen Dinge um, die vor einiger Zeit noch undenkbar waren und glauben fest an diese Transformation. Wenn dich das anspricht, dann freuen wir uns, wenn wir dich bald in unserem Team willkommen heißen können.

Lisa Belli - Partnership Manager


Welche Aufgaben hast du bei Smartpricing?

Ich arbeite im Vertrieb und kontaktiere Kunden, um ihnen die Neuigkeit vorzustellen und zu erläutern, die Smartpricing für das Hotel- und Gastgewerbe darstellt. Als ich 2021 angefangen habe, waren wir zu viert, heute, 2022, sind wir mehr als 80 Mitarbeiter: Ein echter Quantensprung, würde ich sagen.

Wenn dich jemand fragt, wie dir deine Arbeit bei Smartpricing gefällt, was würdest du antworten? 

Bei Smartpricing läuft nichts in engen Strukturen. Hier hat jeder die Möglichkeit, seine Meinung zum Ausdruck zu bringen und alle haben das Gefühl, wichtig zu sein. Das sieht man auch an der Beziehung mit unseren Kunden, die auf Vertrauen und Transparenz, und vor allem auf echter Zusammenarbeit basiert. Hier erlebt man ein Klima, das von ständigem Fortschritt geprägt ist, und jederzeit sind Neuigkeiten am Start. Das führt dazu, dass wir flexibel bleiben und immer bereit für neue Tätigkeiten oder Anforderungen sind. Die Arbeit ist auf diese Weise sehr vielseitig und unterstützt die berufliche Weiterentwicklung.

Was würdest du jemandem sagen, der bei Smartpricing anfangen möchte? 

Wir sind ein moderner Betrieb, in dem jeder nach seinem eigenen Arbeitsrhythmus arbeiten kann, Hauptsache, er verliert das Ziel nicht aus den Augen. Dass bei Smartpricing der Mensch an oberster Stelle steht, finde ich gut, egal ob es sich um einen neuen Mitarbeiter handelt oder um die Altgedienten. Außerdem setzt sich das Team aus lauter tollen Leuten zusammen, die immer bereit sind, dir zu helfen und die tägliche Arbeit so angenehm wie möglich zu gestalten. Wenn du dich in einer Organisation einbringen und gehört werden möchtest, ist Smartpricing der richtige Arbeitsplatz.

Paola Concil - Onboarding Specialist


Welche Aufgaben hast du bei Smartpricing?

Ich bin im Oktober 2021 zum „Onboarding-Team“ gestoßen, was soviel heißt wie ein Aufgabenbereich zwischen der kommerziellen Abteilung und der Nutzung des Produkts. Ich habe eine Schlüsselrolle inne, da der Kunde mit meiner Hilfe eine gute Beziehung mit Smartpricing entwickeln soll.

Was hat Smartpricing im Gegensatz zu anderen Betrieben? 

Es hat eine ausgezeichnete Organisationsstruktur, was ich bisher noch in keinem anderen Betrieb, noch nicht einmal in großen und langjährigen Unternehmen gesehen habe. Mir war sofort klar, dass es hier um etwas Konkretes und Stabiles handelt, was bei Startups nicht unbedingt selbstverständlich ist. Natürlich sind hier Aufgaben zu erledigen, aber es herrscht nicht dieses Angstklima, das für Unternehmen oft typisch ist. Hier arbeitet jeder symbiotisch mit den anderen Kollegen und bewegt sich in einem Umfeld, in der sich persönliche Entwicklung und Wettbewerb die Waage halten.

Was überzeugt dich bei Smartpricing am meisten?

Die Leute sind alle sehr kompetent und arbeiten auf einem recht hohen Niveau. Die Übernahme von neuen Talenten ermöglicht es dem Unternehmen, seinen Höhenflug fortzusetzen.

Die Tatsache, dass die Arbeit im Homeoffice möglich ist, bringt weitere Vorteile, da du selbständiger bist, auch wenn du fest mit deinem Team verbunden bleibst (und Ziele erreichen musst). Auch wenn sich das Unternehmen in rasantem Aufwärtskurs befindet, bleibt immer Zeit für gemeinsame Gespräche, in denen Projekte vorangebracht werden können. Der Teamgeist und das Zusammengehörigkeitsgefühl bleiben also unverändert. Es ist in gewisser Weise sogar noch stärker geworden.

Martino Pugliese - Account Team


Seit wann arbeitest du bei Smartpricing?

Ich habe im Juni 2021 nach verschiedenen Erfahrungen im Bereich Tourismus und Hotellerie bei Smartpricing angefangen. Ich bin für das Revenue und den Kundenkontakt zuständig.

Wie würdest du das Betriebsklima bei Smartpricing beschreiben?

Bei Smartpricing hat jeder die Möglichkeit, sich einzubringen und wird für seine Arbeit anerkannt. Egal, ob du ein Praktikant bist oder gerade erst angefangen hast, du findest immer Gehör. Indem Smartpricing immer oberste Priorität auf die Wertschätzung der Mitarbeiter legt, schafft es einen guten Teamgeist und ein Arbeitsklima, indem du motiviert bist, dein Bestes zu geben.

Was würdest du jemandem sagen, der bei Smartpricing anfangen möchte?

Folgendes würde ich einem potenziellen Bewerber sagen: Wenn du dich einbringen möchtest, um etwas zu bewegen, wenn du gehört und wertgeschätzt werden willst und wenn du bereit bist, deine Komfortzone zu verlassen, dann ist Smartpricing das Richtige für dich. Hier bist du keine Nummer. Hier bist du ein Teammitglied und kannst deine Meinung sagen, um jederzeit deinen Beitrag zu leisten. Wenn dich diese Arbeitsweise anspricht, worauf wartest du dann noch?

Sofia Paoletti - Business Developer


Seit wann arbeitest du bei Smartpricing?

Ich habe im November 2021 begonnen, als „Pre-sales-Agent“ bei Smartpricing zu arbeiten. Jetzt bin ich sowohl Team-Leader als auch Sales Agent.

Wenn dich jemand fragt, wie dir deine Arbeit bei Smartpricing gefällt, was würdest du antworten? 

Nachdem wir ein Startup-Unternehmen sind, gibt es manchmal richtig viel zu tun, aber das Klima ist sehr angenehm, so dass die Arbeit leicht von der Hand geht. Außerdem kann man sich hier beruflich verbessern, Neues lernen und immer seine eigene Meinung sagen.

Mir geht es hier richtig gut, vor allem weil ich mich ganz einbringen und jeden Tag neuen Herausforderungen stellen kann. 

Was hat Smartpricing im Gegensatz zu anderen Betrieben? 

Hier wird Wachstum und Optimierung groß geschrieben, das finde ich gut, aber auch, dass man sich Fehler erlauben und daran lernen kann. Außerdem gefällt mir die Anerkennung von Verdienst: Wenn du gute Leistungen erbringst, wirst du dafür belohnt. Bei Smartpricing kannst du zudem mehrere Aufgaben bedienen, an mehreren Projekten, in mehreren Bereichen arbeiten und dadurch beruflich wachsen. Um nicht von den guten zwischenmenschlichen Beziehungen zu sprechen, die im Vergleich zu anderen Betrieben wirklich den Unterschied machen.

Gabriele Tomei - Integrations & Technical Customer Support


Seit wann arbeitest du bei Smartpricing und welches ist dein Aufgabenbereich?

Ich habe genau am ersten September 2021 bei Smartpricing angefangen.

Ich arbeite im Team für technischen Support und Integrationen. Meine Arbeit teilt sich in zwei Bereiche auf:

  1. Auf der einen Seite verwalte ich die Helpdesk-Tickets, die an den technischen Support gerichtet werden (also Fehler und technische Probleme);
  2. auf der anderen Seite arbeite ich an den Integrationen zwischen Smartpricing und den Verwaltungstools oder den Channel Managern der verschiedenen Kunden. 

Inwieweit spornt dich die Unternehmenskultur von Smartpricing an, dein Bestes zu geben?

Weil hier Werte wie Höflichkeit, Vertrauen und Respekt gelten. Dadurch ist unser Team extrem produktiv. Dazu kommt, dass wir im Unternehmen ohne Filter und direkt kommunizieren, was dazu beiträgt, dass wir die täglichen Aufgaben effizient und bei guter Stimmung erledigen.

Was hat Smartpricing im Gegensatz zu anderen Betrieben und warum bist du ausgerechnet zu Smartpricing gekommen?

Smartpricing zeichnet sich durch seine perfekte Work-Life-Balance und eine strategische Vision aus, die sich in anderen Organisationen nicht so leicht finden lassen.

Ich habe mich für dieses Unternehmen entschieden, weil sich jedes meiner Ergebnisse auf die gesamte Organisation positiv auswirkt, was mich wiederum mit Stolz erfüllt.


Seit wann arbeitest du bei Smartpricing?

Seit einem knappen Monat, ich habe im August 2022 angefangen.

Warum hast du dich für Smartpricing entschieden?

Weil mich Luca (CEO, Anm. d. R.) mit seinem Projekt regelrecht begeistert hat. Als er mir davon erzählte, hat es bei mir gefunkt und ich dachte: „Das ist genau die richtige Herausforderung für mich!“ 

Ich habe schon in anderen Unternehmen gearbeitet, die ganz klein angefangen haben und innerhalb kurzer Zeit am Nasdaq notiert waren, bei denen ich aber später dazukam. Bei Smartpricing habe ich das gleiche erlebt, allerdings mit dem Unterschied, dass ich mit beteiligt war, als die Organisation ihren Höhenflug begonnen hat. Nach meinem ersten Monat hier würde ich auf jeden Fall wieder den Arbeitsvertrag mit Smartpricing unterschreiben.

Was kannst du uns zur Unternehmenskultur bei Smartpricing sagen? 

Hier hat man viele Freiheiten, eine riesige Spielwiese, auf der dich niemand an deinen Initiativen hindert. Hier konnte ich mich sofort mit meiner Meinung und meinem Beitrag einbringen. Niemand, noch nicht einmal der CEO, wird dich hier von vorneherein blockieren. 

Jeder Tag beginnt mit Begeisterung für die Sache und du hast hier das Gefühl, Teil von diesem Innovationsprozess zu sein. Veränderungsvorschläge werden sehr positiv gesehen und werden nicht abgeblockt, sondern können nach gemeinsamen Überlegungen des Teams zu Änderungen führen. Niemand hindert dich daran, Änderungen vorzuschlagen, was wirklich fantastisch ist. Dass man sich hier einbringen kann ist einfach toll und eine Gelegenheit sowohl für die erfahrenen als auch die Junior-Mitarbeiter.

In allen Abteilungen stehen die Türen offen, es herrscht Transparenz und Freude an der Arbeit. Man ist mit allen Personen in Kontakt, vom CEO angefangen, und am transparenten Austausch lassen sich die Unternehmenskultur und eine langfristige Vision mit herausfordernden Zielen ablesen.

Jolanda Campetti - Business Developer DACH


Seit wann arbeitest du bei Smartpricing?

Ich arbeite seit einem knappen Jahr bei Smartpricing (ich habe 2021 angefangen), aber innerhalb kürzester Zeit sind wir so gewachsen, dass es mir vorkommt, als wäre ich schon immer dabei gewesen. Ich arbeite im Vertrieb und bin für die Erschließung des internationalen Markts und der Internationalisierung des Unternehmens zuständig.

Was hat dich bei Smartpricing am meisten überrascht?

Ich habe früher in Betrieben gearbeitet, die sehr viel strenger strukturiert waren, und in denen die Chance einer beruflichen Entwicklung gleich Null war. Hier war ich dagegen schon nach kurzer Zeit an verschiedenen Projekten beteiligt, die allesamt sehr interessant sind. 

Zudem ist das Betriebsklima extrem angenehm, und man kann arbeiten von wo man möchte, was die Produktivität ungemein steigert. Hier kann man auch immer seine Meinung äußern und hat die Chance, sich beruflich ständig weiterzuentwickeln.

Was würdest du jemandem sagen, der bei Smartpricing anfangen möchte? 

Dass er bei Smartpricing die Möglichkeit hat, sich zu entwickeln und Neues zu entdecken, wenn er Lust hat, seine Komfortzone zu verlassen und sich neuen Herausforderungen zu stellen. Wer gerne selbständig arbeitet, findet hier die besten Voraussetzungen. Trotzdem bleibt immer Zeit, sich mit Kollegen zu unterhalten oder Spaß zu haben.

Lies das gesamte Interview

Unsere Werte

Wir dulden keine „Asozialen“

Du hast richtig gehört: Wir tolerieren niemanden mit einem unfreundlichen, hinterlistigen und überheblichen Verhalten gegenüber den anderen.

Feedback

Wir Smarties sind davon überzeugt, dass Feedback und Offenheit eine wichtige Basis für ein gutes Miteinander sind. Nur so können das Unternehmen und seine Mitarbeiter wachsen.

Inklusion und Respekt

Ehrlichkeit ist zwar wünschenswert, muss aber im Rahmen des Respekts für den anderen mit seinen Ideen bleiben. Bei Smartpricing werden keine Unterschiede in Bezug auf Geschlecht, Herkunft oder Hautfarbe gemacht.

Ständige Entwicklung

Feedback und Fehler sorgen dafür, dass man lernt und sich verbessert. Wir wissen, dass man nie aufhört zu lernen, weswegen wir uns immer weiterbilden.

Homeoffice

Manche arbeiten lieber im Büro, manche andernorts. Für uns macht das keinen Unterschied. Wichtig ist, dass du dich in deinem idealen Umfeld befindest, an dem du am besten dein Talent zum Ausdruck bringen kannst.

Leiter, nicht Boss

Wir stellen Manager ein, die die anderen Mitarbeiter führen und inspirieren, nicht um sie herumzukommandieren. Respekt, Bescheidenheit und Feedback-Kultur gelten gleichermaßen für Junior- und Senior-Mitarbeiter.

Finde eine Stelle in deiner Nähe

Du kannst überall arbeiten und dennoch einem dedizierten Büro angehören. Finde das Büro mit seinen offenen Stellen in deiner Nähe.

Was schätzen unsere Talente am meisten

Selbständigkeit und Experimentieren
Offenheit und Inklusivität
Ständige Weiterentwicklung

„Positives Umfeld, wachsendes Startup, Unvoreingenommenheit und Offenheit für Feedbacks sowie Fehlertoleranz.“

No Jerks! Gute Gruppenarbeit und teamfähige Vorgesetzte (keine Hierarchie).“

„Junges und dynamisches Umfeld (echt!), Homeoffice ohne Einschränkung (ohne diese Option hätte ich hier nicht angefangen zu arbeiten), anregende Arbeit, Chance auf mehr Verantwortung, Zuhören.“

„Ständige Weiterentwicklung, aus Fehlern wird gelernt, sie sind kein Drama, angenehmes Betriebsklima und gute Beziehungen zwischen den Mitarbeitern.“

Das Klima im Team ist optimal, motivierend und anregend, was die Produktivität aller anspornt, 150 % zu geben.“

„Zusammenarbeit, ständige Unterstützung, kontinuierliches Wachstum, Inklusion und konstruktiver Austausch.“

„Angenehmes Betriebsklima, direkte und konstruktive Beziehungen mit den Vorgesetzten, gute Work-Life-Balance.“

Selbständige Organisation der Arbeit, tolle und nette Kollegen.“

„Das Klima zwischen den Kollegen und Vorgesetzten ist optimal und ohne jedes Konkurrenzdenken. Man arbeitet zusammen, um Lösungen für sich und das Unternehmen zu finden. Hier sucht man nach Lösungen, nicht nach Schuldigen.“

„Gute Zusammenarbeit unter Kollegen, angenehmes Betriebsklima, Chance auf das Erlernen neuer Kompetenzen und berufliche Weiterentwicklung.“

Finde hier alle offenen Stellen

Smarties lieben Spaß